Kategorie: Litigation

Falls sie nicht finden was Sie suchen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren

Mehr erfahren

Überstunden

Überstunden Es ist kaum ein Beruf denkbar, der nicht mit Überstunden verbunden ist. Es stellt sich daher die Frage, wie Überstunden im Gesetz, insbesondere im Arbeitsrecht geregelt sind und ob der Arbeitnehmer überhaupt zu Überstunden verpflichtet werden kann. Verwandte Lexikonbeiträge Überblick Gibt es eine gesetzliche Verpflichtung zu Überstunden? Wie

Mehr erfahren

Kaufvertrag

Der Kaufvertrag Der Kaufvertrag ist ein Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer, bei dem sich die beiden Parteien über einen zu verkaufenden Gegenstand einigen. Er stellt das in der Wirtschaft am häufigsten getätigte Umsatzgeschäft dar und ist in § 433 des Bürgerliches Gesetzbuches (BGB) geregelt. Verwandte Lexikonbeiträge Überblick Wie kommt

Mehr erfahren

Betriebsbedingte Kündigung

Betriebsbedingte Kündigung Abmahnung, fristlose Kündigung, Kündigungsschutz, allgemeine Kündigung – hat man alles schon mal irgendwie gehört. Die rechtlichen Möglichkeiten in Deutschland sind selbst für erfahrene Anwälte teilweise kaum zu durchschauen. Deswegen möchten wir Ihnen nachfolgend eine leichtverständliche Zusammenfassung zum Thema betriebsbedingte Kündigung an die Hand geben. Verwandte Lexikonbeiträge Überblick Wie kommt

Mehr erfahren

Splittingtarif

Was ist der Splittingtarif? Bei Ehegatten mit getrennter Veranlagung (ohne Splittingtarif) wird die Einkommenssteuer einzeln berechnet, das kann in manchen Fällen günstiger sein als eine Zusammenveranlagung (mit Splittingtarif).   Bei der Zusammenveranlagung wird der Gesamtbetrag, der zu versteuernden Einkommen beider Ehegatten, wie bei einer einzelnen steuerpflichtigen Person behandelt und daraus der Steuersatz berechnet. Zunächst wird die Einkommensteuer für die Hälfte der Einkünfte berechnet und

Mehr erfahren

Whistleblowing

Was droht bei Whistleblowing? Whistleblowing bezeichnet das Anzeigen des Arbeitgebers bei Strafverfolgungsbehörden oder auch die unternehmensöffentliche Äußerung von Kritik zu betrieblichen Verhältnissen. Dieses Verhalten ist ein geeigneter Kündigungsgrund, sofern wissentlich und leichtfertig falsche Angaben gemacht werden und das Vorgehen insgesamt als unverhältnismäßig einzustufen ist. Verwandte Lexikonbeiträge

Mehr erfahren

Verhaltensbedingte Kündigung

Was ist ein verhaltensbedingte Kündigung? Verstößt ein Arbeitnehmer durch steuerbares und vorwerfbares Verhalten gegen Pflichten im Arbeitsverhältnis, kann das eine verhaltensbedingte Kündigung rechtfertigen. Der Kündigung muss eine Abmahnung vorangehen, es sei denn, eine Abmahnung ist entbehrlich. Verwandte Lexikonbeiträge

Mehr erfahren

Urlaub

Was passiert mit dem Resturlaub nach einer Kündigung? Kann der Jahresurlaub aufgrund einer Kündigung nicht mehr vollständig gewährt werden, kann sich der Arbeitnehmer den Resturlaub auszahlen lassen. Endet das Arbeitsverhältnis bis einschließlich 30.06., besteht ein anteiliger Urlaubsanspruch entsprechend des Beschäftigungszeitraums (1/12 des Jahresurlaubs). Bei Ausscheiden in der zweiten Jahreshälfte

Mehr erfahren

Tattoos am Arbeitsplatz

Kündigung wegen einem Tattoo? Grundsätzlich steht es jedem frei, sich tätowieren oder piercen zu lassen. Kann der Arbeitgeber ein berechtigtes Interesse nachweisen, dass entsprechende Körperkunst bei Ausübung der Arbeitstätigkeit nicht sichtbar sein soll, kann er im Rahmen seines Direktionsrechts oder vertraglich die Bedeckung von Tattoos bzw. das Abnehmen von

Mehr erfahren

Sozialplan

Was besagt der Sozialplan? Die schriftlich festgelegte Einigung zwischen Unternehmer und Betriebsrat über den Ausgleich oder die Milderung wirtschaftlicher Nachteile, die Arbeitnehmern infolge von Betriebsänderungen entstehen können, nennt man Sozialplan. Im Rahmen eines Sozialplans werden häufig Abfindungsansprüche bei Entlassungen geregelt. Arbeitnehmer können trotz Sozialplan mit Abfindungsanspruch Kündigungsschutzklage erheben und damit gegebenenfalls eine höhere