RT & Partner | Essentialia negotii Lexikon | Kanzlei München

Was sind Essentialia Negotii ?

Der Fachbegriff „Essentialia negotii“ lässt sich aus dem lateinischen ableiten und bedeutet wörtlich übersetzt „wesentliche Geschäftseigenschaften“. Der juristische Terminus beschreibt den notwendigen Mindestinhalt, den ein Vertrag haben muss. Es handelt sich bei den essentialia negotii somit um zwingende Voraussetzungen, damit ein Vertrag wirksam zustandekommen kann. Nachfolgend werden die essentialia negotii anhand des Kaufvertrags und des Mietvertrags veranschaulicht:

Beim Kaufvertrag gemäß § 433 BGB: Namen der Vertragsparteien, Kaufsache, Kaufpreis

Beim Mietvertrag gemäß § 535 BGB: Namen der Vertragsparteien, Mietsache, Miete, (ggf. Mietzinsen)

Weitere Fragen?

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung!